Nov 01

Seit gestern das Nexus 5 und Android 4.4 herausgekommen sind, kamen auch schon die ersten die gemeckert haben warum es für das Galaxy Nexus nicht geben wird. Mir persönlich ist das egal. Ich nutze das Galaxy Nexus auch selber und wenn ich 4.4 haben möchte, könnte ich mir auch die APK´s und später eventuell eine Custom Rom draufhauen.

Das Galaxy Nexus ist mittlerweile 3 Jahre alt. Jedes Gerät hat eine maximale Gewährleistung in Deutschland von 24 Monaten von Gesetz wegen her, wobei eh nach 6 Monaten eine Beweisumkehr stattfindet und man nachweisen muss, das der Defekt nicht durch Eigenverschulden kommt.

Drei Jahre in dem es immer Updates gab. Ich finde 3 Jahre auch ein langer Support-Rahmen. Android 4.3 ist ein super Stand. Es gibt nur wenig zu jammern. Sofern es so bleibt gibt es da nichts zu meckern. Alternativ kann man sich ja das Nexus 5 holen, so teuer ist es für das geile Stück Technik nun wirklich nicht.

geschrieben von DasEcki \\ tags: , ,

1 Kommentar to “Android 4.4 und das Samsung Galaxy Nexus”

  1. TheOldPossum sagt:

    Inzwischen gibt es ja (finde nur gerade die Quelle nicht) das Statement, wieso der Support eingestellt wurde. Der Chip Hersteller Texas Instruments hat die Smartphone Chip Fertigung wohl eingestellt und daher auch keine Kapazitäten mehr für Anpassungen irgendwelcher Software (Hier halt KitKat) an ihre Chips.

    Ich sehe das wie du. 4.3 ist ein Super System, und wenn ich ohne 4.4 nicht leben kann hab ich schließlich genau deswegen ein Nexus.

    Aber das Geschrei gibt es doch immer, ich feiere die Kommentare und nehme es als Verlustigung allererster Güte mit :)

Hinterlasse ein Kommentar