Jul 11

Die Augen sind bereits geschlossen. Nicht, dass das im Dunkeln einen Unterschied machen würde. Gleich, ja gleich gleite ich hinab ins Traumland, ich kann schon fast die ersten Details sehen.

Uuuuuh, deshalb will ich ein Bett wo unten nichts rauskommen kann!“ Und zack bist Du hellwach. Was wird das jetzt wieder, schießt es mir noch durch den Kopf. Auch wenn ich hundemüde bin, was meine Frau um die Uhrzeit noch wachhält, interessiert mich doch. Und so frage ich pflichtbewusst nach: „Wie bitte, Schnubbelchen?

Schon ist sie hellwach, setzt sich im Bett auf und fängt an, zu erzählen: „Na das kennst Du doch, als Supernatural-Gucker. Das Böse, was sich unterm Bett an Dich ranschleicht, oder als Ektoplasma herumglibbert!“ Kaum hat sie das ausgesprochen, merke ich wie das Bett wackelt, so doll erzittert sie. Ich dachte noch so bei mir, Du guckst erst einmal kein Supernatural mehr. Aber sie war nicht mehr auf zu halten: „Ich höre, wie Du die Augen verdrehst.“ Verdammt, woher wußte sie das? „Nicht ins lächerliche ziehen. Wenn die in der Serie das machen, passiert immer was schlimmes. Denk nur an die Ghostfacers.“ Hatte sie uns gerade mit ein paar eierlosen Feiglingen verglichen? Egal, irgendwann will auch ich mal schlafen.

Ich gab mir Mühe, sie ernst zu nehmen. „Okay Schnubbelchen, ich schau sofort morgen bei Tageslicht nach, ob da was ist. Und bis dahin erwähnen wir nicht, was da seien könnte. Ähnlich wie in Harry Potter. Natürlich werden wir dann ein Bett bekommen, bei dem es keinen Raum unter dem Bett gibt.“ Beruhigend streichelte ich meine Frau, sie war einfach zu niedlich mit ihrer manchmal weltfremden Art und Weise.

Und als sie in der nächsten Minute beruhigt seufzte und einschlief war in mir die Idee geboren, diese Diskussionen von Zeit zu Zeit zu veröffentlichen. Sie sind einfach zu realitätsfern, um geheim gehalten zu werden. Oder was meint ihr?

geschrieben von DasEcki \\ tags:

1 Kommentar to “Der dessen Name nicht gesagt werden darf”

  1. Smoky sagt:

    *high5*

    genial!

Hinterlasse ein Kommentar