Okt 04

Mein aktueller wunsch ist mich wieder für etwas zu begeistern. Das zeigt mir das ich auf dem besten weg raus aus der Depression bin aber auch noch mittendrin.

Schauen wir mal wie lange das dauert.

geschrieben von DasEcki

Jul 02

Ich habe seit 2012 einen Multimedia/Gaming Laptop von Lenovo. genauer gesagt der Y580. Er ist gut und macht keine Anstalten bei dem Wetter zu versagen. Das einzige was im Moment keinen Spaß macht ist das spielen an ihm. weiterlesen »

geschrieben von DasEcki

Jun 11

Tanken in MMORPG´s ist für manche eine Qual, für manche nix besonderes und für manche eine Unding.

Ich hab heute festgestellt, dass das Tanken (sprich in einer Gruppe die Monster binden damit andere diese töten können) wie Autofahren ist: Man muss mit der Dummheit/Unfähigkeit/Rücksichtslosigkeit der anderen rechnen.

geschrieben von DasEcki \\ tags: , ,

Apr 12

Alter was für eine Nacht, erst das ich mich nur gedreht habe wie ein Döner auf dem Spieß. Träume ich auch noch ein Müll hoch zehn.

Traum:

Ich geh in ein Elektrogroßmarkt wie der Planet oder irgendwas mit Media ;-). Alles ganz normal, viele Normalos die sich „beraten“ lassen. Dann ein Stand mit ganz vielen Monitoren und großen Fernsehern auf den irgendwelche Zahlenfolgen ablaufen. Ein Mitarbeiter versucht dagegen irgendwas zu unternehmen und ganz gechillt mit einer Tastatur davor und klimpert irgendwas ein.

Ganz klar das das mich so gar nicht interessiert (genau irgendwas technisches was ich nicht versteh interessiert mich ja eh generell nicht *hust*) und so geh ich weiter und schau mich um was es so gibt. Tastaturen, Software, Drucker und Billig-PC´s, soweit ganz normal.

Auf einmal kommt der Mitarbeiter der vorher bei den ganzen Monitoren stand lang und sagt: “ Alles ganz easy die CIA auszusperren!“. Ja klar kann jeder Mitarbeiter eines Elektrogroßmarktes mit links und 40°C Fieber. Aber auch das hat mich im Traum nicht verwirrt. Was mich aber verwirrt hat war das Ende.

Ich ging zur Information und Fragte nach ob dieser Markt Praktikumsplätze anbietet. Die Dame zog sofort einen kleinen Fragebogen hervor wo alles mögliche Abgefragt wurde. Sie sagte auch das man eine Art Tagebuch führen sollte, sogar mit dem was man essen würde. Ich fragte noch ein paar Dinge ab, so auch wie es ausschaut wenn man Krankheitsbedingt (Depression) es nicht rechtzeitig zur Arbeit schaffe. Tja da war es dann vorbei, mit Depressiven mache man sowas nicht, die hätten immer so eine Abwehrhaltung und das wäre nur zu kompliziert. Ich rege mich dann im Traum noch etwas auf und wachte dann auf.

Gedanken:

Als ich auffachte, regte ich mich echt über diesen Traum auf, ich fand ihn unmöglich. Man könne doch nicht mit Menschen die wieder in den Alltag hinein wollen so umgehen und was sollte das mit den CIA aussperren. Als ich mich so aufregte schlief ich wieder kurz ein. so im Nachgang als ich das hier schreibe, versteh ich glaube ich auch was mein Kopf damit verarbeitet. Dieses Depression-Arbeits-Verbot und das, was vor ein paar Tagen auf Twitter abging. Dennoch sehr befremdlich. Einziges Positives davon, ich träume wieder und diesmal echt krasse Geschichten an die ich mich erinnern kann.

Ich hoffe sehr, dass noch mehr Träume kommen. Ob ihr wollt oder nicht, wenn sie mich wieder so beschäftigen werden sie hier kommen, denn hier ist mein Reich und ich kann bestimmten was hier kommt :-P

geschrieben von DasEcki \\ tags: ,

Mrz 20

Ja ich durfte mal zur Cebit. Lange war mein letzter Besuch her, da wurden gerade die CD-MP3 Player eingeführt. Natürlich hatte ich mir damals auch einen geholt zu Messe-Preisen. War glaub ich so um die 70 DM damals. Ja das war noch zu DM Zeiten, also mehr als 10 Jahre her.

Woran ich mich erinnern kann? Es waren mehr Consumer Produkte vertreten. Dieses Jahr war gefühlt Business massiv vertreten. Dennoch hat es sehr viel Spaß gemacht. So konnte ich erfahren welche CRM und eGoverment Lösungen so gibt und welche garantiert in meiner Stadt nicht so schnell umgesetzt werden.

Was mich sehr verwunderte war das sogar der VDS vertreten war und auf Cybersicherheit schult, mit Zertifikaten die irgendwann bei Versicherungen zu tragen kommen.

Wenn ich mich intensiver mit zurück erinner war die Cebit sehr gegenteilig. Sehr viel ging richtung Cybersicherheit und Big-Data und Datensammelei, bisschen Smarthome wo ich gern mehr von gesehen hätte.

Leider war nicht genügend Zeit, nur so grob 5 Stunden dafür haben wir aber alles gesehen. Leider waren zwei Hallen leider garnicht zugänglich für Consumer sondern nur Fachpersonal und Reseller. Sehr schade da dort viele interessante Firmen waren die in keiner anderen Halle vertreten waren.

Nichts desto trotz war es ein sehr schön Tag mit vielen Neuerungen und Interessante Themen mit denen ich mich auf jeden Fall näher beschäftigen möchte, wie zum Beispiel Cyber-Sicherheit im Firmenumfeld.

Wenn ich mal mehr Geld habe und vor allem Zeit werde ich auch zu anderen Technologie-Messen fahren und dann auch länger bleiben.

geschrieben von DasEcki

Mrz 12

Kurz vorweg, ich habe Depressionen und wer mich jetzt schon verurteilt, brauch nicht weiterlesen.

Seit grob einem Jahr habe ich mal wieder eine depressive Episode, genauso lang bin ich mittlerweile schon arbeitssuchend. Ich habe mich immer Hilfe bemüht. Alle Psychiater hier wollen/konnten mir helfen. Bei div. Psychotherapeuten stand ich auf der Warteliste. Es geschah recht wenig. Die Arge Oberhausen konnte/wollte auch nicht so recht helfen. Man versetzte mich dann lieber zu einem „speziellen“ Sachbearbeiter der sich intensiver kümmert oder schaut wie man die Leute schnell aus der Statistik bekommt. Ok die Frau, bei der ich war hat mir wirklich geholfen. Sie hat mich bestärkt, eine Therapie anzufangen, welche ich seit Januar auch endlich beginnen konnte.

Warum der Titel in der Überschrift? Viele Bekannte, Ärzte und Beamte kamen immer mit dem Spruch. Dich bewegen, wenn du dich zu nichts aufgerafft bekommst, ist ja auch so leicht. Wenn selbst das Alltägliche zur Qual wird.

Anders ist es bei dem man soll nicht alles so schlimm sehen es könnte ja schlimmer kommen. Klar könnte alles schlimmer kommen. Wir haben kaum Geld, Ich bekomme mich nicht aufgerafft zu irgendwas. Ich habe Zukunftsangst, da ich nicht weiß ob wir die Wohnung noch halten können. Selbst wenn jetzt Kleidung kaputt geht, weiß ich nicht wie ich die finanzieren soll.

Aber klar es könnte schlimmer sein, ich könnte obdachlos sein und ihr müsstet das nicht lesen. Man würde mich nicht beobachten auf der Straße, mich vermutlich ignorieren. Oder der für mich schlimmste Fall könnte noch eintreten und meine Frau wäre tot. Ich hoffe nur das passiert Gnicht so schnell in weiter Zukunft.

geschrieben von DasEcki

Mrz 11

Ich möchte gerne ein paar Sachen ausprobieren. Konstruktionen die mir im Kopf herumschwirren, komplizierte aber auch einfache Gebilde von einem faltbaren Regal bis hin zu komplizierten Mechanismen. Ich suche im Moment eine Software die mir das möglich komfortabel ermöglicht. Wer kann mir da helfen?

Wichtige Eckpunkte die die Software haben muss:

– Kostenfrei (kein Geld im Moment, gesponserte Lizenzen nehm ich natürlich gern)
– Windows only. Leider besitze ich kein Mac oder Linux System
– Gute Guides bzw. Anleitungen

Hoffentlich finde ich bald so eine Software. Bis dahin werde ich mich mit FreeCAD vergnügen.

Danke  fürs  Lesen, auch wenn ich  glaube das mir da keiner helfen kann.

geschrieben von DasEcki \\ tags: ,

Jan 07

Ich spiele seit der Erweiterung Warlords of Dreanor wieder richtig gern World of Warcraft. Sogar wieder meinen ungeliebten Tank, da man nicht mehr sinnlos Trefferwertung und  Waffenkunde brauch. Und daher macht der wieder richtig Spaß. weiterlesen »

geschrieben von DasEcki \\ tags: , ,

Jan 01

Ja, Silvester. DAS Jahr ist vorbei und man überlegt wie es war und was man nächstes Jahr besser machen will. Wir haben es massiv spießig angegangen.

Um 17:30 Uhr haben wir angefangen mit Dinner op Kölsch, grandiose Neuinterpretation von dem Klassiker Dinner vor One, was direkt danach kam. Beide Filmchen sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben. Da danach nichts gescheites im TV lief haben wir gemeinsam die Letzte Episode der Staffel 2 von Grimm angeschaut und über das Ende geärgert. Warum hören die mitten im Spannungsbogen auf? Ok Geld verdienen ist eine Möglichkeit. weiterlesen »

geschrieben von DasEcki

Dez 31

Heute kurz nach 18:00 Uhr schaute uns Arne gespannt den ersten Raketen zu.

image

geschrieben von DasEcki \\ tags: