Feb 05

Durch meine Arbeitslosigkeit bin ich auch in Gesprächen mit Zeitarbeitsfirmen gekommen. Mein schnelles Fazit zum Anfang: Zeitverschwendung. Wenn alle Firmen so „arbeiten“ wie die eine, ist es Zeitverschwendung, sich mit ihnen auseinander zu setzen.

Meine Bewerbungsunterlagen sind sehr überschaubar. Bisschen Ausbildung hier und die Schulreife da und das war es, bin ja noch nicht alt. Ich wohne aktuell in Dessau und suche was im Ruhrpott. Problem, ich wohne nicht vor Ort. Pendeln ist teuer und vor Ort geht aktuell noch nicht. Bedeutet für mich immer recht umständlich zu Vorstellungsgesprächen zu kommen. Ärgerlich wenn dann beim Vorstellungsgespräch nur der Lebenslauf abgeklappert wird. Eine einzige Zeitarbeitsfirma hat mir Tipps gegeben. Bei den anderen war es nur Zeitverschwendung.

Ich überlege nun mir evtl. eine betriebliche Ausbildung zu suchen. Nur nimmt mich heute noch jemand? Mein Zeugnisse sind durchwachsener Durchschnitt. Meine Noten sind im Mittelfeld angesiedelt, was ich persönlich nicht schlimm finde. Was ich suche? Fachinformatiker Anwendungsentwicklung hört sich sehr nach dem an, was ich gerne machen möchte. Nur ca. 600€ Lehrgeld lassen mich nachdenklich werden, habe ich doch noch eine liebe Frau und Wohnung zu finanzieren. Werde mich die nächsten Wochen mal eingehender damit auseinander setzten und euch natürlich auf dem Laufendem halten.

Falls wer Tipps oder Links hat, weiß ja, wie er mich erreichen kann (Kommentare da unten, Twitter oder Google+).

geschrieben von DasEcki \\ tags: , ,

Hinterlasse ein Kommentar