Apr 03

Heute am 3. April 2010 waren, ich und meine Frau bei Cyberfux.

Fux hatte zum Grillen geladen und vollmundig versprochen, das er keine Briketts mehr macht, in diesem Zusammenhang fragte ich dasKaddy ob wir hinfahren wollten. Frauchen dachte, hey da muss ich nicht kochen und so sind wir zu Fux gefahren. Ich freute mich schon auf einen leckeren Grillabend.

Wir fuhren in die Einfahrt und gingen Richtung Eingangstür und #ES öffnete und führte uns auf den riesigen Hof des Anwesens. Durch mehrere Durchgänge und alten Kuhställen und “Lagerräumen” kamen wir auf dem “Grillplatz” an und sahen Fux, wie er mit dem Grill kämpfte. Um zu verdeutlichen, wie es aussah, man nehme einen stattlichen Fux der den Deckel eines Kugelgrills in der einen Hand hält und die Grillzange in der anderen, eines Ritters würdig gegen die Flammen aus dem Grill kämpfend. Nach dem üblichen Handshake nahmen wir unsere Plätze eine, Stühle würde ich es nicht nennen, es waren selbst geschweißte Hocker. Einer hatte einen bequemen Bürostuhl. Ratet mal, nein es war nicht #ES sondern der tapfere Held aka Grillmeister formely known as Cyberfux. Die erste Packung “Brutzler” waren auf dem Grill und nach einer kurzen Konversation holte Fux die Würstchen zum Tisch, naja Würstchen würde ich es nicht nennen es waren doch schon zum Teil kohleartig. Dennoch waren sie lecker und “knusprig”. Nach ein paar Steaks die zum Teil auch sehr lecker dennoch leichte Kohle Ähnlichkeiten hatten wurde zum Aufbruch geblasen, da es doch langsam kalt wurde. Jeder schnappte sich ein, zwei oder wie Fux “n” Utensilien und wir gingen in das Büro aka Wohnung und Lebensraum vom Fux. Dort angekommen feuerte Fux den Ofen an und es wurde langsam aber sicher schön wohlig warm.

Den Abend ließen wir langsam aber gemütlich ausgleiten mit diversen Unterhaltungen über die damalige Kindheit und Krankenhäuser, da ich im Februar und meine Frau nächste Woche im Krankenhaus liegt (Mandel OP). Die Unterhaltung wäre auch richtig schön gewesen wären da nicht die unqualifizierten Zwischenbemerkungen vom #ES, was dessen Vaters bekannter um 3 Ecken dessen Cousine deren Schwester erlebt hatte.

Da meine Frau und ich relativ zeitig das Bett verlassen hatten, sind wir auch schon so gegen 21:30 Uhr aufgebrochen und nun sitze ich hier und schreibe über diesen schönen Samstag, der durch das abwesend sein von #ES vielleicht noch schöner geworden wäre.

Wie war Euer Samstag, habt Ihr schon gegrillt oder ist es für Euch noch zu kalt?

geschrieben von DasEcki

1 Kommentar to “Zu Besuch bei Cyberfux”

  1. cyberfux sagt:

    Zu meiner Verteidigung:
    Wenn man den Grillmeister dauernd zulabert vergisst dieser gerne mal die Wurst…

Hinterlasse ein Kommentar